Nicht zuletzt die Apple Watch hat die Hoffnungen der Industrie auf ein lukratives Absatzgebiet genährt. Davon will auch Swatch profitieren, weshalb die Schweizer bereits vor einer gefühlten Ewigkeit ihre erste eigene Smartwatch angekündigt haben. Jetzt gibt es immerheinen Termin der Präsentation, doch ob die interaktive Smartwatch wirklich ein Erfolg wird, scheint noch fraglicher als bei allen Konkurrenzprodukten

Swatch Smartwatch: endlich ein Termin für die Touch Zero One-swatch-touch-zero-one.jpg

Anfang Februar hatte Swatch-Chef Nick Hayek eine eigene Smartwatch innerhalb von drei Monaten angekündigt, die kompatibel zu Smartphones mit Android und Windows Phone sein soll. Die Aussagen von Hayek sorgten dafür, dass wilde Spekulationen über die Ausrichtung und vor allem die Qualitäten der Schweizer Smartwatch ins Kraut schossen. Viele, darunter auch wir, interpretierten die Aussagen so, als ob man sich vor allem an der Apple Watch messen wollte.

Kurze Zeit später wurde die Uhr tatsächlich, jedoch ziemlich leise und relativ unbemerkt in einer Pressemitteilung angekündigt. Auch dort lieferten die Schweizer kaum technische Informationen. Im Prinzip gibt es lediglich den Hinweis, dass die Uhr eine Batterie statt eines Akkus verwendet und "Monate und Monate" durchhalten wird, was auf die Verwendung eines e-Ink-Touchscreen schließen lässt. Weitere Details wurden nur zwischen den Zeilen verraten, und sie nähren die Spekulation, dass die Touch Zero One keine Smartwatch im klassischen Sinne ist. Viel mehr spricht Swatch von einer "conncted watch", die für Beachvolleyballer und ihre Fans gedacht ist, die auf der Uhr zahlreiche spezielle Funktionen finden. Über die Touch Zero One App können dann zusätzliche Informationen abgerufen werden.

Inwieweit sich sich auch die üblichen Smartwatch-Funktionen nutzen lassen - etwa Signalisierung eingehender Anrufe oder Anzeige von Nachrichten und Terminen - steht bislang noch nicht fest. Das wird sich aber am 30. Juli klären, denn wie uns Swatch auf Anfrage erklärt hat, wird die Uhr an diesem Tag im österreichischen Klagenfurt der Presse vorgestellt. Bereits kurze Zeit später wird die Swatch Touch Zero One im Handel erhältlich sein, wobei der Preis auch erst später verraten werden wird.

Was haltet ihr bis jetzt von der Uhr?