Smartwatch-Forum.de - Deutschlands größte Smartwatch Community
Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Junior Member
    Registriert seit
    Mar 2015
    Beiträge
    23

    Smartwatch beim Autofahren benutzen - ist das erlaubt oder verboten?

    Die Regelungen zur Benutzung eines Mobiltelefon in PKW oder LKW sind ziemlich klar und sollten sich zumindest in der Theorie auch bis zu jedem rumgesprochen haben. Doch wie sieht es eigentlich mit der neuen Gattung Smartwatch aus, die spätestens seit der Apple Watch auch einer breiten Öffentlichkeit bekannt ist? Hier ein Überblick über aktuelle Regelungen und deren Auslegung

    Smartwatch beim Autofahren benutzen - ist das erlaubt oder verboten?-apple-watch-auto-andrea-warnecke.jpg

    Moderne Smartwatches bieten diverse Vorteile, die gerade beim Autofahren zum tragen kommen. Es werden zum Beispiel Mails, SMS oder Chat-Nachrichten von WhtasApp und Co. empfangen und angezeigt, und auch Termine signalisiert werden. Aufgrund oftmals vorhandenem Lautsprecher und Mikrofon sowie der Kopplung mit einem Smartphone können die Uhren auch zum Telefonieren genutzt werden. Spätestens ab diesem Zeitunkt stellt sich dann die Frage, wie beispielsweise die Apple Watch oder eine andere Smartwatch im Sinne der Straßenverkehrsordnung (StVO) zu bewerten ist. Als erstes muss man sich dafür den entsprechenden Paragrafen (§23, Absatz 1a) in Gedächtnis rufen, in dem geschrieben steht:
    Wer ein Fahrzeug führt, darf ein Mobil- oder Autotelefon nicht benutzen, wenn hierfür das Mobiltelefon oder der Hörer des Autotelefons aufgenommen oder gehalten werden muss.
    Und nun beginnen die juristischen Spitzfindigkeiten: Solange die Smartwatch weder direkt noch indirekt zum telefonieren genutzt werden kann, ist die Situation eindeutig, denn dann handelt es sich nicht um ein Mobiltelefon. Daher darf die Uhr während der Fahrt genutzt werden. Ein wenig anders sieht es eventuell aus, wenn sich die Uhr für Telefonate genutzt werden kann. Bislang ist allerdings ist juristisch umstritten, ob eine Smartwatch mit Telefoniefunktion im Sinne der StVO ein Mobiltelefon ist, weshalb dies bis zu einer finalen Klärung eine Grauzone darstellt. In diesem Punkt hinkt die deutsche Rechtsprechung - wie so oft - den aktuellen Entwicklungen um Jahre hinterher.

    Wenn man sich auch den zweiten Teil der Regelung konzentriert, braucht das Autofahrer aber eigentlich nicht zu interessieren: da die Apple Watch für die Benutzung nicht "aufgenommen oder gehalten werden muss", stellt es laut Aussagen der Stiftung Warentest keinen Verstoß dar, wenn die Watch während der Fahrt genutzt wird. Dennoch sollten die Autofahrer diese Lücke nicht ausnutzen, worauf das Prüfinstitut auch ausdrücklich hinweist: "Ist der Fahrer durch die Uhr abgelenkt und es kommt zu einem Unfall mit Verletzten, macht er sich womöglich einer fahrlässigen Körperverletzung oder Tötung schuldig.".

    Frage: Wie seht ihr das Thema, werdet ihr eure Smartwatch während der Fahrt nutzen?

  2. #2
    Junior Member
    Registriert seit
    Jun 2015
    Beiträge
    1
    Das sollte einem der normale Menschenverstand schon verbieten.
    Solange aber auch nur ein Mensch darüber nachdenkt ob es erlaubt ist, sind Gesetze zur Regelung notwendig.

    Gesendet von meinem A0001 mit Tapatalk

  3. #3
    Junior Member
    Registriert seit
    May 2015
    Beiträge
    6
    Ich würde da richtig vorsichtig sein, da man sich auch dadurch sehr ablenken lassen kann…
    Freisprecheinrichtungen sind da eine bessere Alternative

  4. #4
    Junior Member
    Registriert seit
    Sep 2015
    Beiträge
    6
    Verboten ist relativ ...
    Passiert ein Unfall und es wird jemand verletzt, ist man wegen fahrlässiger Körperverletzg dran, falls die Nutzung der Smartwatch ursächlich war - es es bewiesen werden kann.
    Daneben haftet man auch zivilrechtlich, bzw. die Versicherung des KFZ muss zahlen.
    Ähnliches gibt es ja bei den Zigarettenfällen schon häufiger, wenn die runtergefallende Zigarette aufgehoben wird und es dabei kracht.
    Andonsten ist die Smartwatch kein Mobiltelefon, auch wenn sie Micro und Lautsprecher haben sollte, und damit eher mit einer Freisprecheinrichtung zu vergleichen ist. Sofern die Uhr auch eine GSM Karte hat und direkt zum telefonieren geeignet (!) ist, ist sie als Handy zu werten.

    Zu allen rechtlcihen Fragen kommt auch die Frage, ob es einem bewiesen werden kann.

  5. #5
    Junior Member
    Registriert seit
    Sep 2015
    Beiträge
    6
    Es gibt nun auch einen Aufsatz in einer juristischen Fachzeitschrift: Krumm, Smart-Watch und Handyuhr am Steuer: Verstoß gegen das Handyverbot? NZV 2015, 374
    Im Ergebnis kommt der Autor zu den gleichen Ergebnissen, wobei er sogar eine Handyuhr, d.h. eine Smartwatch mit eigener! Telefonfunktionalität, als zulässig erachtet, da die am Arm befindliche Uhr auch bei Benutzung nicht gehalten oder aufgenommen wird.

Ähnliche Themen

  1. Apple Watch: das sagt die Stiftung Warentest
    Von geronimo im Forum Apple Watch
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.06.15, 14:45
  2. Smartwatch im Schul-Unterricht verboten
    Von Unregistriert im Forum Smartwatch News, Neuheiten und Gerüchteküche
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.02.15, 13:15
  3. Smartwatch beim Autofahren bedienen. Rechtlich in Ordnung?
    Von Unregistriert im Forum Smalltalk
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.01.15, 23:07
  4. Wie reagiert der Schrittzähler beim Fahrrad- oder Autofahren?
    Von Grace im Forum Samsung Galaxy Gear Fit
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.05.14, 09:21
  5. Problem beim Telefonieren
    Von Marty im Forum Samsung Galaxy Gear
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.04.14, 12:05

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •