Noch ist der Markt der HighTech-Uhren jung... allerdings hat Google derweil die Nase vorn. Apple und Microsoft lassen auf sich warten. Die kommende Smartwatch von Microsoft wird laut diversen Quellen neben den Hauseignen Windows Phones auch mit iOS und Android kompatibel sein.

Anders als die bisher bekannten Uhren soll sich das Display in diesem Fall auf der Innenseite des Handgelenks befinden. Dies soll ein natürlicheres Tragegefühl und komfortableren Blick auf den Bildschirm ermöglichen. Das Design generell soll sich von anderen unterscheiden... es wird vielmehr mit dem Fitnessarmband "Fuelband" von Nike verglichen - sehr schlank.

Auf Meldungen seitens von Microsoft wird gewartet. Angeblich sollen elf Sensoren verbaut sein... genügend um einiges aus dem Handgelenk ablesen zu können.