Smartwatch-Forum.de - Deutschlands größte Smartwatch Community
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
  1. #1
    Junior Member
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    11

    Es ist soweit. Gear Live angekommen

    Hallo erstmal.
    Heute ist es soweit. Lange habe ich auf dieses Spielzeug gewartet und nun ist sie da. Unzählige Produktvideos, Erfahrungen und Berichte haben mir schon fast schlaflose Nächte bereitet. Jetzt habe ich Sie (ich werde noch einen Namen für "Sie" finden) endlich das erste mal anlegen können und......

    .... fangen wir von vorn an.

    Warum eigentlich diese Smartwatch?
    Seit langem verfolge ich das Thema, habe ich auch schon mit älteren Watches geliebäugelt. Die Bekanntgabe des Android Wear Konzeptes war letztendlich ausschlaggebend für meine Entscheidung. Es muss eine Google Uhr sein!!!
    Lange war die LG G Watch mein Favorit. Bedingt dadurch das es kaum Alternativen gab. Die Moto360 war in weiter ferne und von Samsung war nichts bekannt. Letztendlich verfolgte ich gespannt die Google I/O und siehe da, die Samsung fiel in dem Playstore.
    Nach kurzen Vergleich beider verfügbaren Uhren stand für mich die SaGeLi fest. Die Gründe waren zum einen das etwas bessere Display, zum anderen der eingebaute Pulsmesser. Optisch sind sicher beiden Uhren nicht der Knaller, daran werd ich mich aber bestimmt schnell Gewöhnen.

    Die Uhr ist ausgepackt und nun?
    Nach zügiger Auspackzermonie schaltete ich die Uhr zum ersten mal ein. Super, das Display ist klar und deutlich, Pixel kaum wahrnehmbar. Mindeststandart in Zeiten von 4k
    Der Akkustand 15%, also erst mal an den Strom. Mir ist durchaus bewusst das dieses zum täglichen Wiederholungsspiel wird. Das Einrichten ging schnell von der Hand, wenn auch an manchen Ecken nicht selbsterklärend. Da muss ich wohl noch etwas üben.
    Natürlich habe ich gleich ein paar Dinge probiert. Herzfrequenz, Schritte, Navigation, Nachrichten. Es geht, wenn auch mit Hürden. Man muss Google schon genaue Anweisungen geben, sonst landet man in der Internetsuche. Ein Punkt der jetzt schon mit Skepsis betrachtet wird.

    Was passiert heute noch?
    Ich werde meine GeLi noch ein wenig spazieren Tragen. Vielleicht noch die ein oder andere App probieren. Leider funktioniert Runtastic noch nicht damit, hoffe das wird bald nachgeholt. Ansonsten freue ich mich noch über den angenehmen Tragekompfort, wenn auch ein bisschen Angst dabei ist die Uhr zu verlieren oder das Display zu verkratzen. Ich möchte gern meine Erfahrungen hier teilen und hoffe der ein oder andere findet gefallen daran.
    Morgen kommt die Feuertaufe auf Arbeit - ich muss mir schon jetzt ein konterspruch einfallen lassen, für Aussagen wie: Du bist verrückt, das sieht ja komisch aus, bekommt man davon nicht Krankheiten und und und...

    Spätestens nach "Ok Google" "Erinnere mich meine Kollegen zu ignorieren" ist alles wieder schöne neue Welt Es ist soweit. Gear Live angekommen-image.jpg

  2. #2
    Junior Member
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    11
    Tag 2 mit der GeLi
    Pünktlich 10 nach 6 wird die Uhr und das Handy vom stromNetz getrennt. Bin gespannt wie der Tag verläuft. Beim Frühstücksmüsli habe ich die ersten Nachrichten auf der Uhr gecheckt. 2 Notizen, das Wetter, und die Vorschau für meinen Weg zur Arbeit. Alles was Google Now ausspuckt landet auf der Uhr. Leider weiß Google nicht das ich mit dem Rad auf arbeit fahre. Also dann los.

    Natürlich blieb es nicht aus die Uhr auch auf dem Rad zu testen. Um den Puls zu messen reicht es wenn man "ok google" "meine Herzfrequenz anzeigen" ins Micro schwätzt. Und man muss genau diesen Wortlaut sprechen, alles andere landet in der Google suche. Da ist Siri etwas besser. Um den Puls dann noch zu messen muss man das Herz auf der Uhr berühren. Doof denn dazu muss ich beide Hände vom Lenker nehmen. Hat man es geschafft beginnt die Messung. Ohne Erfolg, denn während der Fahrt entstehen Geräusche und die mag die Uhr nicht. Fragwürdig warum man das Micro nicht während der Messung abschalten kann. Außerdem sollte man ruhig halten und die Uhr sollte eng anliegen. Ich habe es ein mal geschafft meinen Puls abzulesen (an einer Roten Ampel bei Windstille)

    OK, für eine Messung während des Sportes also nicht geeignet. Vielleicht klappts ja mit der Navigation. Ab der hälfte der Strecke sollte sie ihre stärken ausspielen. "Ok google, Navigiere Arbeit" soweit so gut. Leider wird auch hier die KFZ Navigation gestartet. Also musste das Handy aus der Tasche und erst mal auf Rad geswitcht werden. Im Standby Modus wird ein Pfeil und der Straßenname angezeigt. Leider musste ich auch hier feststellen das eine Navigation mit angelegter Uhr sinnlos ist. Man hat beim Radln nun mal die Hand am Lenker und bei 12c und leichtem Niesel ist die Uhr am heutigen morgen von einem Pullover und Jacke verdeckt. Abhilfe würde schaffen die Uhr direkt an den Lenker zu befestigen, so hat man alles im Blick. Na vielleicht baue ich mir mal eine Halterung.

    Normalerweise bleibt mein Handy den Tag über im Rucksack. Da ich oft meinen Schreibtisch verlasse und viel laufe entschied ich mich das Handy heute mal dabei zu haben. Unterm Tag kamen einige Nachrichten, Termine, Erinnerungen zu Tage. Immer mal wieder eine Regenwarnung (Regen Radar sei dank, übrigens noch nicht im Wear Store gelistet, aber dennoch eine feine App). Es ist leicht und komfortabel mal eben eine Erinnerung zu diktieren bevor man sie vergisst. Das macht Spaß und auch Sinn. Nur hab ich das immer an Orten gemacht wo ich mich unbeobachtet meinte. Ist eben doch noch etwas komisch mit der Uhr zu sprechen.

    Ich konnte es dennoch nicht vermeiden gegen Ende des Tages die Aufmerksamkeit der Kollegen zu bekommen. Allein eine sms zu diktieren machte Riesen Spaß und stieß staunen und Verwunderung hervor. Leider kein blöder Spruch, nur ein Foto per Whatsapp, welches einen nicht jugenfreien Inhalt beherbergte, sorgte für Spaß am Arbeitsplatz.
    Ansonsten viel das Feedback sehr positiv aus. Kopfschütteln nur an der stelle als ich offenbarte, dass ohne Handy die Uhr mehr oder weniger nur eine Uhr ist.....

    Gegen 17 Uhr dann endlich der Verdiente Feierabend. Die Uhr hatte noch genug Power für die Heimreise- das Handy war bereits im Energiesparmodus. Eine letzte Nachricht an die Frau "ok google" "Sms an Frau, ich fahre jetzt los, Akku leer" und dann wars vorbei mit dem Saft vom Mastergerät. Na wenigstens konnte ich noch die Uhrzeit lesen.
    Doch möchte ich den Energiehunger noch nicht auf meine GeLI schieben, ich hatte bereits seit mehreren Tagen starke Probleme mit der Akkuleistung. Ich vermute einen Hungrigen Hintergrunddienst den ich mal aufspüren werde.

    Daheim musste erst mal das handy wiederbelebt werden. Zwischenzeitlich suchte ich noch ein paar neue Apps. Es gibt einen AppStore der auf Wearables ausgelegt ist. Da befinden sich momentan 77 Apps drin, leider viele auf English und größtenteils unnütz. Sucht einfach bei Google Play nach Wear Store. Mittlerweile tummeln sich auch viele Uhrendesigns. Da wird es in Zukunft sicher einiges an Auswahl geben.

    Fazit Tag 2:
    Ich muss mein Handy in den Griff bekommen. Die Akkulaufzeit der Uhr ist ok, momentan sind es noch 15%. Die Uhr trägt sich erstaunlich angenehm und ist unauffällig. Es macht Spaß sie zu berühren und damit zu spielen. Praktische Dinge werden sich sicher erst in ein paar Tagen heraus stellen, momentan habe ich noch ein wenig gemischte Gefühle ob die Zeit schon reif für Wearables ist.... Mehr gibts dann morgen.
    Es ist soweit. Gear Live angekommen-image.jpgEs ist soweit. Gear Live angekommen-image.jpgEs ist soweit. Gear Live angekommen-image.jpg

  3. #3
    Junior Member
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    11
    Tag 3

    Der. Tag lief einigermaßen unspektakulär ab. Die Uhr ordnet sich langsam im Alltag ein. Heute ließ ich das Handy am Platz liegen. Ist man nur kurz außer Reichweite verbindet sich die Uhr wieder problemlos. Wenn man mehrere Minuten fern bleibt muss man zumindest das Handy kurz aktivieren um erneut zu Verbinden. Also bleibt es in Zukunft in der Hosentasche.

    Der Akkuverbrauch des Handys hat sich stabilisiert. Zum jetzigen Zeitpunkt habe ich noch 50% Das ist ein super Wert. Ich vermute die App Regen Alarm hat mir den meisten Strom gesaugt, heute hatte ich sie ausgeschaltet.
    Die Praktischsten dinge die man mit der Smartwatch anstellen kann sind: kurze sms diktieren, notitzen erstellen und ein Telefonanruf beginnen. Es hat sich als sehr effizient erwiesen mittels Sprachkommando das Telefonat einzuleiten. Nur noch Handy aus der Tasche und schon ist der Anrufgegner dran. Kein Display entsperren, ewig Kontakt suchen ect. Hier ist es sinnvoll nur eine Nummer pro Kontakt gespeichert zu haben um unnötige Handbedienung auf der Uhr zu vermeiden.

    Ein Chat mittels Hangout klappte auch, negativ ist nur das man beim sprechen keine pausen machen sollte, sonst wird es frühzeitig versendet. Was auch noch sehr nervt ist, dass Google keine Satzzeichen erkennt. Sagt man Punkt, schreibt Google Punkt. Sieht doof aus und kann Siri besser.

    Außerdem konnte ich mich heute von dem Display im Sonnenschein überzeugen. Es stimmt das man die Uhrzeit im abgedunkelten Modus kaum erkennt. Ist es aktiv kann man sehr wohl alles gut erkennen. Ich war zumindest positiv überrascht.
    Die Navigation muss auf jeden Fall nachgebessert werden. Nach nur kurzer Zeit schaltet das Display dunkel. Dann sieht man in der Sonne Nix mehr. Ein ständiges Drehen der Uhr oder Aktivieren der Anzeige nervt. Dafür brauche ich kein Navi. Um präzise Eingaben zu machen muss man das Handy zumindest kurz aus der Tasche holen.

    Fazit Tag 3:
    Uhr und Handgelenk werden langsam eine Einheit. Es gibt einige neue Apps im Store, sinnvolle sind aber nicht dabei. Nächste Woche werde ich probieren ein Bluetooth Kopfhörer und die Uhr gleichzeitig an meinem Handy zu betreiben. Dann kann ich beim Radfahren auch ohne lästige Kabel Musik genießen. Bis jetzt bin ich noch positiv gegenüber der Smart Watch gestimmt. Ich hoffe es wird auch die nächsten Tage so bleiben. Anbei noch ein Bild von der heutigen Heimfahrt.
    Es ist soweit. Gear Live angekommen-image.jpg
    Geändert von falko123 (13.07.14 um 14:03 Uhr)

  4. #4
    Junior Member
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    11
    Tag 4

    Der Samstag verlief unspeltakulär. Den Morgen verbrachte ich auf Arbeit, danach war ich noch ein wenig Unterwegs. Die meist genutze Funktion war die Uhrzeit. Im Wear Store kamen 22 neue Apps dazu. 2 davon schienen mir sinnvoll. Komoot sieht sehr vielversprechend aus, mit ihr kann man Wander und Radtouren planen. Dies sieht sehr übersichtlich aus, mal schauen wie sie sich im alltag schlägt. Auch Runtastic wurde einem einem Feldtest unterzogen. Leider ist im Moment nur die lite Version Kompatibel, schade für diejenigen mit der Pro Version.

    Doch gerade all diese Anwendungen haben auf der Uhr einen verheerenden Nachteil. Egal ob Navigation, Sport, Apps bei denen man schnell einen Überblick braucht, sie sind schlichtweg unnütz.
    Hat man mal die Navigation gestartet möchte man schließlich wissen wann man abbiegen muss. Das Funtioniert auch, leider nur so lange bis das Display abdunkelt. Beim Aufwecken des Displays befindet man sich allerdings wieder im Hauptscreen und muss sich erst durch verschiedene Karten hangeln bis man zur gewünschten Übersicht gelangt. Das ist wahrscheinlich dem Strom sparen geschuldet, daher glaube ich nicht das Google da nachbessern wird.

    Nun stellt sich für mich die große Frage ob ich die Uhr behalten soll oder nicht. Da Smartwatches noch nicht den Durchbruch geschafft haben, vermute ich frühestens in der nächsten Generation deutliche Verbesserungen.

    Ich habe noch ein kleines Videos erstellt, die meines Erachtens das Hauptproblem dieser Innovation darstellt.
    Samsung Gear Live - am Ziel vorbei? - YouTube
    Geändert von falko123 (13.07.14 um 14:05 Uhr)

  5. #5
    Junior Member
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    11
    Tag 5

    Trotz den negativen Eigenschaften der Navigation gewöhne ich mich mehr und mehr an die Uhr. Niemand lacht mich aus oder sagt die Uhr sieht häßlich aus. Ganz das Gegenteil ist der Fall. Irgendwie scheint sie mir zu stehen. Einer meiner Kollegen sagte mir heute "mensch coole Uhr, sieht gut aus" Als ich ihm dann erklärte das ich mit ihr rede und ihm eine SMS diktierte fiel er aus allen Wolken. Hatte wohl noch nie was von einer Smartwatch gehört.

    Außerdem konnt ich die Wirklichen vorzüge der Uhr Erfahren. Ein wichtiger Anruf erreichte mich ohne mich in meiner Arbeit zu stören. SMS diktieren währed des Auto fahrens ist einfach nurch Chillig. Das Handy bleibt in der Hose.
    Täglich kommen mehr oder weniger nützliche Apps zu Tage. Heute habe ich einen Kalender und eine Kamerafernbedienung installiert. Außerdem eine Art Shazam, funktioniert einwandfrei.


    Der Akku ist heute nach 15h noch bei 33%. Mein bester Wert bisher. Langsam überwiegen wieder die Vorteile und ein möglicher Gedanke an eine Rückgabe schwindet...
    Es ist soweit. Gear Live angekommen-imag0092.jpg

  6. #6
    Junior Member
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    11
    Tage 5-6

    Meine Entscheidung steht. Ich werde die Uhr behalten. Wenngleich Google Google Now noch sehr viel Nachholbedarf hat. Dazu später noch was. Zu den Praktischen Dingen: auch wenn ich mich wiederhole, es macht Spaß schnell eine Sms zu diktieren oder auf einen Anruf zu Antworten. Die nützlichsten Infos sind der Verkehr nach Hause, eingehende Sms und Geburtstage von g+ Freunden.
    Es steckt noch eine Menge Potential in der Uhr die noch nicht genutzt wird. Ideen hätte ich genug. Wäre es nicht von Vorteil wenn man sich zB. am heimischen PC eine Ikea Einkaufsliste machen könnte und dann im Laden selbst mittels Uhr zum Regal Navigiert wird? Das spart Zeit und Nerven.

    Da gibts noch viel viel mehr was mir im Kopf rum schwirrt. "oK Google" "günstigste Tankstelle in der nähe".... Oder wenn die neuesten media markt Angebote auf der Uhr zu sehen sind, mit Navigation im Laden..... Naja, leider bin ich kein Entwickler.

    Aber es gibt auch Dinge die Nerven. Will man einen Termin für morgen 9uhr erstellen, macht Google generell 20uhr daraus. Egal wie man es sagt, ob 9, 10,11 uhr, es wird immer umgerechnet. Sinnlos. Einzig man sagt"in 16 stunden", dann klappst. Aber das ist nervig, da ich die Erinnerungsfunktion schon häufig nutze. Hoffentlich wird hier bald nachgebessert.
    Geändert von falko123 (18.07.14 um 21:24 Uhr)

  7. #7
    Unregistriert
    Guest

    Termin 9 uhr

    Sag mal "ok Google, erstelle Termin morgen 9 Uhr morgens"

  8. #8
    Unregistriert
    Guest

    Am

    Im englischen, würde man ja auch 9 am sagen. Deshalb wohl...

  9. #9
    Junior Member
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    11
    Ok, das Beispiel Funktioniert, aber was wenn ich einen Termin am Dienstag 10 Uhr morgens möchte? Das rafft Google nicht. Durch mein Ipad mini habe ich den direkten Vergleich zu Siri. Da ist es tadellos. Leider bin ich nicht sehr für Mobile Apple Geräte, da ist mir Android lieber.

    Update Tag 10 (vorerst letzter Eintrag)

    Heute morgen ist mir ein Stück vom Gehäuse weggebrochen. Und zwar genau am Lademechanismus. Leider bin ich da nicht der einzige. Und ich vermute das ein Austauschgerät nicht besser sein wird. Ich habe den Stecker, wie sonst auch, am dafür vorgesehenen Drücker weg gemacht. Nun bin ich gespannt wie die Rückabwicklung verläuft. Der erste Anruf bei Google verlief leider im Sand, nach ca 15min wartezeit konnte ich den Mitarbeiter gegenüber nicht verstehen. Vermutlich ein technisches Problem.
    Es ist soweit. Gear Live angekommen-image.jpg

  10. #10
    Unregistriert
    Guest

    Klar geht das

    "ok Google, erstelle Termin Dienstag, 10 Uhr morgens Test" funktioniert bei mir einwandfrei.
    Jedenfalls mit dem S4. Ne watch habe ich nicht.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gear Live ist die neue Smartwatch von Samsung mit Android Wear
    Von Swatchy im Forum Smartwatch News, Neuheiten und Gerüchteküche
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.06.14, 21:45

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •