Bereits im Vorfeld waren zahlreiche Details der Apple Watch bekannt, heute wurden bei der offiziellen Vorstellung weitere Möglichkeiten präsentiert. Neben der Kommunikation stehen wieder die Gesundheitsanwendungen von Apple im Fokus. Die interaktive Armbanduhr gibt es in drei Versionen mit Gehäusen aus Aluminium, Edelstahl oder Gold, zu denen jetzt auch die Preise genannt wurden

Apple Watch: Neue Daten, erste Preise in Dollar und der Termin-apple-watch.jpg

Neben zahlreichen Sensoren bekommt die Apple Watch auch einen Lautsprecher sowie ein Mikrophon, weshalb Anrufe direkt an der Uhr angenommen können. Es wird eine ganze Reihe an Diensten Unterstützt, darunter Apple Pay sowie die Kommunikation über die Sprachassistentin Siri. Selbstverständlich werden auch auf dem gekoppelten iPhone eingehende Benachrichtigungen automatisch angezeigt, wobei ein Blättern durch mehrere Meldungen möglich ist. Auch Termine und entsprechende Erinnerungen lassen sich natürlich anzeigen, auf die per Vibrationsalarm hingewiesen wird. Auf dem Display werden natürlich auch weitere Funktionen angezeigt werden können, darunter natürlich auch ganz simpel die Uhrzeit. Dabei können verschiedene Animationen genutzt werden, unter anderem die klassische Micky-Maus-Uhr, die mit den Armen die Uhrzeit anzeigt.

Name:  Apple Watch Anruf.jpg
Hits: 269
Größe:  87,7 KB

Doch auch abgehende Services sind möglich, ohne dass das iPhone in die Hand genommen werden muss. Unter anderem lassen sich Fahrten beim umstrittenen Taxi-Dienst Uber buchen. Über dem integrierten Ortungsdienst werden auch automatische Dienste ausgeführt, so wird beispielsweise in Flughafennähe automatisch die Bordkarte über Passbook geladen. In entsprechend ausgerüsteten Hotels kann die Apple Watch als Zimmerschlüssel genutzt werden. Alle benötigten Apps gibt es über einen eigenen App Store, und können über das iPhone heruntergeladen werden.

Apple Watch: Neue Daten, erste Preise in Dollar und der Termin-apple-watch-laden.jpg

Aufgeladen wird die Uhr über ein Ladekabel, das magnetisch an der Unterseite der Watch angedockt wird. Die preiswerteste Version ist die Apple Watch Sport mit einem Gehäuse aus einer hochfesten Aluminium-Legierung, das aus einem Block gefräst wird. Diese Version wird in zwei Versionen angeboten und kostet in 38 mm 349 Dollar, in 42 mm werden 399 Dollar fällig. Die Apple Watch ohne Namenszusatz ist aus einer rostfreiem Edelstahl-Legierung , die deutlich härter als herkömmlicher Edelstahl ist. Die Preise liegen für die kleinere Version je nach Armband zwischen 549 und 1.049 Dollar, die größere Version kostet jeweils 50 Dollar mehr. Die Version in echtem Gold beginnt bei sagenhaften 10.000 Dollar. Der Verkauf, auch in Deutschland, startet am 24. April. Vorbestellungen sind bereits ab dem 10. April möglich